18. Oktober – Der internationale Tag der Krawatte

Was haben, das Wort „Krawatte“ und „kroatisch“ gemeinsam? Auf den ersten Blick, gibt es nur eine geringe Ähnlichkeit, doch tatsächlich steckt viel mehr dahinter: Das Wort „Krawatte“ leitet sich von „kroatisch“ ab, denn das berühmteste Accessoire für Männer wurde in Kroatien erfunden. Über die Jahrhunderte hat sich das ursprünglich eher einem Schal ähnelnden Schmuckstück zu einem wahren Modetrend entwickelt und heute wird die Krawatte sogar alljährlich mit dem internationalen Krawattentag am 18. Oktober gefeiert. Insbesondere natürlich im Geburtsland Kroatien.

Kroatischer Soldat um 1600 mit roter Krawatte

Kroatischer Soldat um 1600 mit roter Krawatte

Obwohl Sie vielleicht noch nie davon gehört haben, ist der Internationale Tag der Krawatte ein sehr wichtiger Tag für die Kroaten. Die Krawatte wird als”nationales Kulturgut” gefeiert : die Krawatte, erschien dort zum ersten Mal – wenn auch in einer Form, die sich sehr von der heutigen Krawatte sehr unterscheidet – als Teil der Uniform der Soldaten der Söldnertruppen im siebzehnten Jahrhundert.

Bekannt wurde diese ursprüngliche Form jedoch erst als Louis XIII während des Dreißigjährigen Krieges, die kroatischen Truppen anheurte um für ihn zu kämpfen. Als die Kroaten in Frankreich ankamen, blieb ihr Halsschmuck nicht unbemerkt und die Schneider des königlichen Hofes immitierten ihn schnell. Von dort aus verbreitete sich das Accessoire in Adelskreisen und wurde bald zur Modeerscheinung in England. Von hier aus, wurde die Krawatzte durch die britischen Kolonialreiche schnell weltberühmt.

Kurz gesagt, die Franzosen verwandelten die Krawatte in ein stilvolles Accessoire und die Briten verbreiteten den Trend in der ganzen Welt … und die Kroaten?

2003: Amphitheater in Pola, dekoriert mit einer riesigen Krawattezur feier des Accessoires

2003: Amphitheater in Pola, dekoriert mit einer riesigen Krawatte zur feier des Accessoires        (Foto: Academia Cravatica)

Gerade die Menschen, die die Krawatte erfunden haben, gerieten in Vergessenheit und so blieb es auch für lange Zeit. Doch schließlich beschlossen die Kroaten, dass es an der Zeit ist die Welt daran zu erinnern wer der wahre Erfinder der Krawatte ist.
Am 18. Oktober 2003, vereinigten sich die Krawatten-Enthusiasten der Academia Cravatica und organisierten ein großes Event, bei dem eine riesige rote Krawatte um das römische Amphitheater in Pula geknotet wurde.
Die Initiative war so erfolgreich, dass die Krawatte seit 2003 jedes Jahr an diesem Tag gefeiert wird, 2008 erklärte das kroatische Parlament den 18. Oktober schließlich einstimmig zum „Tag der Krawatte“.

Jedes Jahr finden zu diesem Anlass in Kroatien, Militärparaden statt, um die traditionellen Uniformen mit der historischen Form der Krawatte vorzuführen. Das Accessoire ist dabei traditionell rot oder schwarz. Zudem gibt es jedes Jahr Ausstellungen, Modeschauen, und zahlreiche weitere Veranstaltungen zu Ehren der Krawatte.

 

Krawatte aus Jacquardseide mit Enten

Krawatte aus Jacquardseide mit Enten

Rote Krawatte aus glänzender Seide

Rote Krawatte aus glänzender Seide

Rote Krawatte aus Twillseide mit Muster

Rote Krawatte aus Twillseide mit Muster