Feminine Krawatten – So verändern Sie mit nur einem Accessoire ein komplettes Outfit!

Wenn man an elegante Herrenbekleidung denkt, gehört eine Krawatte ganz klar dazu.
Sie ist das formelle Kleidungsstück für Männer schlechthin, doch auch Frauen können sich dieses Accessoire zu Nutze machen und damit ihr Outfit neu erfinden. Hier erfahren Sie mehr über die Damenkrawatte und was sie ausmacht.

Eine Szene des berühmten Filmes

Eine Szene des berühmten Filmes “Der Stadtneurotiker”

Dass viele Frauen täglich eine Krawatte zur Arbeit tragen – denken Sie nur mal an Stewardessen oder Kellnerinnen in schicken Restaurants- bleibt oft unbeachtet. Denkt man allerdings an Damenkrawatten als Accessoires, das Frau zum weggehen anzieht, fällt dies eher auf. Tatsächlich tragen nicht viele Frauen regelmäßig eine Krawatte, doch sollte man diesem Accessoire mehr Beachtung schenken.
Genau zu bestimmen, wann die Krawatte für Frauen zum ersten mal als Modeaccessoire bekannt wurde ist schwierig, seit den 70er ist das Phänomen aber immer wieder aufgetaucht. Wie ist die Krawatte die anfangs nur von wenigen Frauen getragen wurde also zu einem Modetrend geworden? Einen Beitrag hat sicherlich Schauspielerin Diane Keaton dazu getragen die im Woody Allen-Film „Der Stadtneurotiker“ (1977) eine feminine Krawatte getragen hat.

Einst als Zeichen der Provokation oder um sich von der Masse abzuheben getragen, gibt es heute auch viele Frauen denen Kleidungsstücke, die eigentlich für Männer designt wurden, einfach gefallen und die ihre normale Kleidung gerne mit männlichen Kleidungsstücken, wie eben auch der Krawatte als „Statement-Pieces“ kombinieren.

Heute gibt es auch Krawatten, die speziell für Frauen designt wurden und sich in einigen Punkten von den für Männer kreirten unterscheiden.
Typischerweise hat eine Damenkrawatte, im Vergleich zu ihrem männlichen Pendant, einen eher feineren Schnitt und ist kürzer, um besser mit den Körperproportionen zu harmonieren. Meistens sind die Krawatten einfarbig, können aber ebenso mit einem floralen Muster, mit kleineren Mustern oder Bildern versehen sein.

Bei der Auswahl sollte man aber auch daran denken, dass nicht allen Frauen das gleiche Accessoire gut steht. Beispielsweise schlankeren Frauen mit sehr weiblichen Gesichtszügen etwa, stehen längere, schmalere, locker sitzende Krawatten.

Die Krawatten können sowohl elegant als auch lässig kombiniert werden. Richtig eingesetzt ist eine Krawatte eine großartige Möglichkeit das Outfit einer Frau mit einem kleinen Accessoire aufzupeppen!

Schmale schwarze Krawatte

Schmale schwarze Krawatte

Schmale violette Krawatte

Schmale violette Krawatte

Schmale godfarbene Krawatte

Schmale godfarbene Krawatte