Krawatten binden – Ihr Guide zum perfekten Doppelknoten

Wer den einfachen Knoten beherrscht kann sich mit einem weiteren Schritt am Doppelknoten probieren, eine Variante des Klassiker „Four-in-hand“. Ist das Krawattenknoten Neuland für Sie, dann finden Sie in diesem Artikel die Anleitung die Sie Schritt für Schritt zum perfekten Doppelknoten führt.

Lernen Wir die Doppelknoten zu machen

Dieser doppelte Knoten ist schnell und einfach zu binden und gibt der Krawatte mehr Volumen. Die Basis für den doppelten Knoten ist der einfache Knoten [EB1]  mit dem Unterschied, dass während der Ausführung das breite Ende zweimal um das schmale Ende geführt wird, statt nur einmal.

Hier die Anleitung im Detail, zum perfekten Doppelknoten:

1.Schließen Sie das Hemd bis zum letzten Knopf und stellen Sie den Hemdkragen auf.

2.Legen Sie nun die Krawatte so um den Hals, dass das breitere Ende rechts liegt und wesentlich länger runterhängt.

3.Führen Sie nun das breite Ende mit der rechten Hand nach links um das schmale Ende, das Sie in der linken Hand halten, sodass es auf der linken Seite zum liegen kommt.

4.Wiederholen Sie diesen Schritt.

5.Heben Sie den halben Knoten etwas an und führen Sie das breite Ende darunter durch. Führen Sie nun das breite Ende über den halben Knoten und unter der zweiten entstandenen Schlaufe nach vorne durch.

6.Halten Sie das schmale Ende fest und ziehen Sie den Knoten langsam und vorsichtig zu.

Der Knoten ist auch als als „Viktoriaknoten“ oder „Prinz-Albert -Knoten“ (nach Prinz Albert von England) bekannt. Er ist aufgrund seiner Einfachheit und Vielseitigkeit sehr verbreitet.Da dies ein voluminöser Knoten ist, eignet sich die Technik vor allem für dünne Textilien, wie etwa Seidenkrawatten, Strickkrawatten oder Krawatten aus Samt.

Rote einfarbige Krawatte

Rote einfarbige Krawatte

Weiße Krawatte mit Glitterstrukturen

Weiße Krawatte mit Glitterstrukturen

Marineblaue Krawatte mit gelben Punkten

Marineblaue Krawatte mit gelben Punkten