Krawattenclips: ein Hauch von Eleganz für jeden Anlass

Krawatten neigen grundsätzlich dazu etwas zu “Flattern”, zum Beispiel wenn Sie sich an einem windigen Tag im Freien aufhalten, oder Sie sich über einen Schreibtisch oder Tisch lehnen. Um dies zu vermeiden wurden die Krawattenclips erfunden. Doch sie halten nicht nur den Schlips unter Kontrolle, sie können auch ein wahrer Hingucker für einen extra Hauch von Elganz sein.

Die Krawattenclips sind, wie der Name schon sagt, kleine Metall- Accessoires, mit der Sie die Krawatte am Hemd anclipen, damit sie bleibt wo sie hingehört. Ihre Blütezeit hatte sie Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts, obwohl sie ein Jahrhundert zuvor erfunden wurde. Heute sieht man dieses praktische und doch elegante Accessoire jedoch immer weniger.

 Man befestigt KrawattenclipDabei gibt es eine riesige Auswahl an Formen und Größen, schlichten und ausgefallenen Modellen. Der sichtbare Teil des Clips oder auch der Klammer ist üblicherweise ein einfacher Streifen aus Metall, Gold oder Silber, es gibt aber natürlich auch Modelle mit einem Muster oder mit besonderen Elementen verzierte Clips.
Krawattenclips sind besonders in England immer noch sehr beliebt. Sie werden als Symbol der Zugehörigkeit zum Beispiel zu einem Club oder einer Universität getragen. Dies geht Hand in Hand mit den „regimental ties“ den gestreiften Krawatten, deren Farben auch oft ein deutliches Zeichen für eine Zugehörigkeit oder Mitgliedschaft sind.

Der Krawattenclip wird auf etwa drei Viertel der Länge der Krawatte angebracht, indem man einfach den Clip öffnet und die Krawatte am Hemd, zwischen zwei Knöpfen anclipt oder einschiebt. Wichtig ist dabei, dass sie bis zum Ende angebracht wird, sodass kein Teil übersteht. Sorgen Sie auch dafür, dass seine Position perfekt horizontal ist und fertig: mit diesem Accessoire stellen Sie sicher, dass wirklich jeder Teil Ihres Outfits den ganzen Tag über tadellos sitzt und verleihen ihm zudem einen extra Hauch Eleganz.
Sicherlich ist eine Krawattennadel nicht für jeden Anlass geeignet, doch Modeexperten stellen fest, dass der Krawattenclip heute immer mehr „vom Aussterben bedroht“ ist. Um dieses Stück Modegeschichte und seine Tradition zu wahren, sollten Krawattenträger das Accessoire wiederentdecken und mehr würdigen, schließlich bringt es ja auch seine Vorteile. Mit einem Krawattenclip können Sie etwa, endlich wieder sorgenfrei eine Suppe im Restaurant bestellen ohne ständig an Murphy’s Gesetz: „Eine saubere Krawatte ist ein Magnet für die Tagessuppe“, zu denken.

Bei Verwendung einer Krawattennadel, denken Sie nur daran, dass die Krawatte aus einem hochwertigen, festen Stoff gefertigt ist, sonst haben Sie hinterher eventuelle Abdrücke auf der Krawatte, die Sie nur schwer wieder rausbekommen. Ideal in dieser Hinsicht sind Qualitäts-Seidenkrawatten und Strickkrawatten.

Gestreifte Krawatte scharz&dunkelgrau

Gestreifte Krawatte scharz&dunkelgrau

Gelbe Strickkrawatte mit grauen Streifen

Gelbe Strickkrawatte mit grauen Streifen

Jacquardkrawatte silber&azurblau

Jacquardkrawatte silber&azurblau