Passende Krawatte zum Hemd? Keine Sorge, Andrew’s Style zeigt wie es geht

Die richtige Krawatte zu einem bestimmten Anzug und vor allem zu einem besonderen Hemd zu wählen, ist nicht immer einfach. Es bedarf eines Gespürs für Mode gepaart mit etwas Erfahrung um ein wirklich herausragendes Outfit zu kreieren. Insbesondere gewagte Kombinationen werden meist besser den Experten überlassen. Doch es gibt ein paar Grundregeln mit denen Sie nichts falsch machen können und stets tadellos gekleidet sind. Lesen Sie weiter, um die Geheimnisse eines perfekten Looks zu entdecken!

Männer machen ja gerne ihre Scherze über die Schuhsammlung ihrer Frauen und die Zweifel, die sie plagen, wenn es darum geht das richtige Paar für einen besonderen Anlass auszuwählen. Doch Achtung Männer wenn es darum geht ein Outfit für ein Fest auszuwählen, merken auch Sie schnell, dass mit nur ein, zwei Alternativen im Schrank nicht viel zu machen ist! Das gilt zum Beispiel insbesondere für Krawatten. Wenn Sie immer zum gleichen klassischen Standard-Modell greifen, wenn ein Geburtstag oder eine Hochzeit ansteht, machen Sie vielleicht nichts falsch, aber vom Hocker reißen werden Sie damit niemanden. Deshalb lohnt es sich durchaus etwas Auswahl im Kleiderschrank zu haben.

Mann der sich verschiedene Krawatten in seinen Händen anschautWenn es dann ans Kombinieren geht, hilft es sich an folgenden Grundregeln zu orientieren:

  • Zu einem weißen Hemd können Sie praktisch jede Krawatte tragen, außer in weiß oder sehr hellen Farben.
  • Zu einem hellen Hemd sollte eine dunkle Krawatte getragen werden und umgekehrt. So können Sie einen schönen Farbkontrast schaffen. Damit gehen Sie auf Nummer sicher. In Einzelfällen kann aber auch ein dunkles Hemd mit dunkler Krawatte sehr gut aussehen. Lassen Sie sich dafür aber besser beraten. Hier kommt es genau auf den Farbton an.
  • Unabhängig von Farbe des Hemdes: Wenn Sie sich für ein auffälliges Muster wie Paisley, Punkten oder geometrischen Mustern entscheiden gilt, je kleiner das Muster, desto formeller und eleganter wirkt die Krawatte.
  • Vermeiden Sie es zu viele Muster zu kombinieren. Polka-Dot-Krawatte auf einem gestreiften Hemd, oder ein gestreiftes Hemd und eine Krawatte mit Streifen, die in die entgegengesetzte Richtung verlaufen, wirken sehr schnell überladen.
  • Obwohl sie sowohl zu weißen als auch schwarzen Hemden stets ein klassisches und elegantes Accessoire darstellen, sollten Sie rote Krawatten mit Vorsicht tragen: Die Farbe gilt noch immer als “Farbe der Macht” und ist zum Beispiel im Beruf traditionell den Führungskräften vorbehalten.
  • Wenn Sie gerne Fliegen tragen, sollten Sie sich dazu für ein einfabriges Hemd entscheiden am besten in weiß.
  • Wenn die Krawatte mehr als eine Farbe hat, ist es meist empfehlenswert (wenn auch nicht unbedingt notwendig), dass zumindest eine der Farben die Farbe des Hemdes noch einmal aufgreift. Das gleiche gilt auch im umgekehrten Fall, d.h. zu einem gemusterten Hemd empfiehlt sich eine einfarbige Krawatte in einer der Farben des Hemdes.

Last, but not least: Wählen Sie stets die passende Krawatte zum Hemd, nicht umgekehrt. Das erleichtert die Auswahl ungemein. Denn bei Krawatten gibt es generell mehr Variationen als bei Hemden. Mit diesen Tipps, kleiden Sie sich zum nächsten Anlass sicher wie ein wahrer Modeexperte!

Marineblaue Krawatte mit gelben Punkten

Marineblaue Krawatte mit gelben Punkten

Gelbe Seidenkrawatte mit Paisley-Muster

Gelbe Seidenkrawatte mit Paisley-Muster

Jacquard-Krawatte in anthrazit

Jacquard-Krawatte in anthrazit