Für einen extra Hauch von Eleganz – So falten Sie Ihr Einstecktuch

Bei einem eleganteren Outfit mit Krawatte, gehört das Einstecktuch einfach dazu, auch wenn viele Männer glauben, dass sei übertrieben und das Accessoire einfach weglassen. Doch wenn Sie sich gut gekleidet präsentieren möchten, machen kleine Details den Unterschied und die Brusttasche des Jackets ist für ein Pochette gemacht und sollte auch genutzt werden. Wie Sie Ihr Einstecktuch richtig in Szene setzen, erklären wir hier.

Die perfekte Faltweise macht das Einstecktuch aus
Die wichtigste Regel ist, dass das Einstecktuch entweder mit Ihrer Krawatte oder mit Ihrem Hemd eine Einheit bilden sollte. Das Einstecktuch soll den Look komplementieren. Dabei muss es nicht zwangsläufig dieselbe Farbe haben, im Gegenteil das Pochette sollte nicht genau das gleiche Muster wie Krawatte oder Hemd haben. Stattdessen sollte eine Farbe der Krawatte oder des Hemdes im Tuch wiederholt sein. Dann darf die Grundfarbe oder das Muster auch gerne kontrastieren.
Neben der Farbwahl ist selbverständlich auch die Faltweise sehr wichtig. Es gibt unzählige Möglichkeiten das Pochette zu falten, wir stellen Ihnen nun vier klassische Faltweisen vor:

 

One-Corner-up-Faltung

Diese Faltweise ist einfach aber elegant und kann zu vielen Anlässen, von geschäftlichen Terminen hin zu eleganten Abendveranstaltungen getragen werden. Am besten wählen Sie dazu ein einfarbiges Pochette.

  • Legen Sie das Tuch auf eine ebene Fläche und Falten Sie es horizontal zur Hälfte.
  • Falten Sie es noch einmal zur Hälfte, dieses Mal vertikal.
  • Drehen Sie das Tuch so, dass es wenn Sie es anschauen wie ein Diamant aussieht.
  • Falten Sie es noch einmal vertikal, sodass eine Dreiecksform entsteht.
  • Falten Sie Ecken an der Seite zur Mitte hin.
  • Passen Sie das Einstecktuch der Größe der Brusttasche an und schieben Sie es vorsichtig hinein.

Die Rosetten-Faltung

Ideal für den Abend oder auch legerere Anlässe. Wählen Sie am besten ein Einstecktuch aus Seide, Satin oder Polyester.

  • Legen Sie das Tuch über die leicht geöffnete Faust.
  • Drücken Sie das Tuch in die Öffnung.
  • Danach drücken Sie die Enden so voluminös zusammen, wie es Ihnen gefällt.
  • Schließlich einfach vorsichtig in die Brusttasche Ihres Sakkos schieben.

Flat-Pocket-Square-Faltung

Perfekt für den Alltag, etwa im Büro. Wählen Sie dafür ein Baumwoll-Einstecktuch. Das rutscht weniger.

  • Falten Sie das Einstecktuch solange bis es ein längliches Format hat und in der Breite in die Brusttasche des Sackos passt.
  • Falten Sie den geschlossenen Teil so hoch, dass zwei Linien entstehen (Das wirkt eleganter).
  • Nun einfach vorsichtig in die Brusttasche schieben.

Three-Point-Pocket-Square-Faltung

Auch „Kronfaltung“ genannt, ist diese Faltweise etwas anspruchsvoller. Es gibt ein voluminöses Aussehen und ist nicht symmetrisch. Dies macht es perfekt für weniger formelle Anlässe und fürs Büro. Wählen Sie dafür ein Seideneinstecktuch. Dies darf auch gerne ein Muster haben.

  • Falten Sie das Pochette zur Hälfte und dann noch einmal zur Hälfte (wie bei der One-Corner-Up-Faltung).
  • Drehen Sie das Tuch so, dass eine Spitze zu Ihnen und eine nach oben zeigt.
  • Falten Sie die untere Spitze nach oben, sodass Sie leicht neben der oberen Spitze liegt.
  • Dann falten sie die Spitzen an den Seiten über Kreuz. So wird eine zur dritten Spitze, die vierte bleibt versteckt.
  • Nun einfach umdrehen und in die Brusttasche stecken.

 

Mit dem richtigen Einstecktuch und der korrekten Faltweise, verleihen Sie Ihrem Outfit einen zusätzlichen Hauch von Eleganz und vermitteln, dass Sie wissen wie man sich gut kleidet. Also, nur Mut! Füllen Sie die Brusttasche Ihres Sackos mit einem passenden Einstecktuch und heben Sie sich von der Masse ab!
Übrigens: Auch zur Herren Fliege wird ein Einstecktuch getragen!

 

Einstecktuch lila mit weißen Punkten

Einstecktuch lila mit weißen Punkten

Graues Einstecktuch aus Seide

Graues Einstecktuch aus Seide

Einstecktuch aus Leinen, leuchtend blau

Einstecktuch aus Leinen, leuchtend blau